NorthCon

Erzählt eure Entstehungsgeschichte zur NorthCon in wenigen Sätzen

Die NorthCon ist entstanden als große Schwester der MultiMadness, die seit 1998 existiert. Die erste Ausgabe der NorthCon fand im Dezember 2002 statt und bot bereits eine vierstellige Anzahl Plätze in den Holstenhallen Neumünster.

Im Jahr 2013 fand aufgrund der folgenden Insolvenz des damaligen Veranstalters innovaLAN, der über die Jahre mehr als ein halbes Dutzend verschiedene LAN-Party-Serien ausrichtete, die vorerst letzte NorthCon statt.

Mit einem neu formierten Team, das bereits seit 2014 die LANresort (ebenfalls eine frühere Partyserie von innovaLAN) veranstaltet, meldete sich die NorthCon 2017 in etwas kleinerem Rahmen wieder zurück.

Schließlich wurde 2019 der NorthCon e.V. gegründet und unter dessen Schirm im selben Jahr die ausverkaufte 19. NorthCon gefeiert.

Letztlich machen wir also auch nach über 20 Jahren im Kern immer noch das, womit wir mit ein paar Freunden im Haus der Eltern begonnen hatten: LAN-Partys veranstalten.

Panorama von einer LAN-Party in einer Halle aus der Vogelperspektive. Es stehen hunderte PCs und Bildschirme in Reihen aneinander in lila Atmosphäre

Für jemanden der noch nie da war - wie kann man sich die Tage auf der NorthCon vorstellen?

Das beginnt ja bereits im Vorfeld: Mit Ticket und Sitzplatzreservierung in der Tasche kann man gemeinsam mit anderen "lanigen" Teilnehmern auf diversen Kanälen auf die Party hinfiebern. Vorfreude ist ja die beste Freude, sagt ein Sprichwort.

Hoffentlich gut vorbereitet wird dann das Auto beladen, der Bahnhof oder sogar der Flughafen aufgesucht. Am Ziel der Reise, den Holstenhallen in Neumünster, geht es dann zum Einlass. Vor der Eröffnung am Donnerstagnachmittag (die NorthCon geht über vier Tage) oder zu Stoßzeiten bedeutet das erstmal ein wenig Schlangestehen mit anderen vorfreudigen Teilnehmern. Im Laufe der Jahre haben wir aber herausgefunden, wie man zügig den Einlass abwickelt. :) Nach dem Scan des Tickets bekommt man ein Stoffarmband.

Die mitgebrachte Hardware wird nun in die Halle transportiert, der eigene Sitzplatz gesucht und dort aufgebaut. Einfacher ist es, das zu tun, bevor die Halle am Abend des ersten Tags verdunkelt wird. Einen Schlafplatz kann man sich auch schon suchen und das Nachtlager herrichten.

Steht der Rechner, muss man ihn noch für das lokale Netzwerk (daher LAN – Local Area Network) konfigurieren. Dann kann losgedaddelt werden – auf von der NorthCon bereitgestellten Servern, auf von Gästen mitgebrachten und verwalteten Servern oder im Internet (es gibt einen 10-GBit-Uplink). Im Intranet kann man die Anmeldung zu den Turnieren überprüfen, sich über Neuigkeiten informieren und sich im Forum austauschen.

Am Donnerstag beginnen bereits die ersten Turniere – überwiegend sind diese jedoch zum lockeren Warmwerden gedacht. Am Freitag starten dann die eigentlichen Turniere, die sich – je nach Spiel, Modus und Anzahl der Teilnehmenden bis zum Sonntag erstrecken können. Aus dem recht breiten Angebot stechen die Hauptturniere hervor: Sie haben oft einen eigenen Sponsor und attraktive Preise. Zuende gehen die Turniere gegen Sonntagmittag mit der Siegerehrung.

Abseits des Rechners kann man alte und neue Freunde treffen, sich beim Catering stärken und Cocktails genießen. An der Bühne gibt es Unterhaltung und etwas zu Gewinnen bei Konzerten, Spielshows (z. B. Bingo und "Rette die Hardware!"), Gamingrunden oder Speedruns. Leicht in Bewegung kommt man beim Kickern und beim Darts. Im Forum der Halle präsentieren sich Aussteller, teils mit eigenen Events, und man kann sich Erinnerungsbilder in der Fotobox schießen. Das genaue Programm und Angebot einer NorthCon variiert von Party zu Party; so gab es bereits auch Cosplay-Events und mit der "Demoverse" eine integrierte Demoszene-Veranstaltung.

Gaming vereint Menschen aller Altersklassen. Wie sieht der typische NorthCon Besucher bezogen auf Alter und Geschlecht aus?

Unsere Gäste sind zwischen 18 und 60 Jahren alt, der Schnitt dürfte etwas oberhalb der 30 Jahre liegen. Vereinzelt gab es auf der NorthCon auch einen Bereich für Teilnehmer ab 16 Jahren, in der jüngeren Vergangenheit aber nicht.

Der überwiegende Teil ist männlich, es gibt aber auch zahlreiche weibliche Stammgäste. Genaue Zahlen haben wir nicht, da wir das Geschlecht unserer Teilnehmer nicht statistisch erfassen.

Eine weiblicher Gamerin sitzt an ihrem Rechner auf einer LAN-Party und lächelt in die Kamera.

Stichwort DreamHack – Ist die NorthCon die größte LAN Deutschlands?

Die größte LAN-Party, die in Deutschland stattgefunden hat, ist die "Northern LAN Convention Winter 2005" mit 3.553 Teilnehmern, gefolgt von der "Northern LAN Convention Winter 2004" im Jahr davor mit 3.150 Teilnehmern. Im Jahr 2006 hat innovaLAN (Veranstalter der NorthCon) mit der "Dimension 6" dann 6.280 Plätze angeboten, konnte aber keinen neuen Rekord aufstellen.

Das liegt aber nun schon viele Jahre zurück. Inzwischen steht hinter der NorthCon ein ehrenamtlicher Verein anstelle eines kleinen Unternehmens und wir wollen nicht um jeden Preis wachsen.

Zwar waren die letzten drei NorthCons jeweils ganz oder knapp ausverkauft, doch unsere aktuell knapp 1.350 Plätze liegen klar hinter den zuletzt etwa 2.000 der DreamHack in Leipzig, keine Frage. Auch haben wir deutlich weniger Tagesbesucher; unser Fokus ist eben die LAN-Party mit ihren Teilnehmern.

Auch wenn diese Zahlen ein gutes Stück von den damaligen Rekorden, die in der Hochphase der LAN-Party-Szene zustande kamen, entfernt sind, sind sie immer noch beachtlich. In Zeiten von schneller Internet-Anbindung im gemütlichen Zuhause und einem großen Angebot an Online-Spielen sind vierstellige Teilnehmerzahlen keine Selbstverständlichkeit.

Unser Interesse ist es, den Menschen tolle LAN-Partys zu bieten und sie dafür zu begeistern, so lange es geht. Andere Veranstalter sehen wir dabei vielmehr als Verbündete darin, mehr Leute anzuziehen, denn als Konkurrenz; und wir sind froh, dass es hierzulande so ein gutes Angebot und die Auswahl gibt. Auch wenn da noch mehr gehen könnte …

Habt ihr damals mit einem solchen Erfolg gerechnet?

Zur Zeit der Entstehung der NorthCon waren LAN-Partys weiter stark im Kommen. Mit der Ausrichtung als sehr große Party war natürlich ein Risiko verbunden, aber der zunehmende Erfolg hat nicht komplett überrascht ;)

Mit dem Neubeginn in 2017 waren wir zwar guter Dinge in dem Wissen, dass viele die NorthCon in sehr guter Erinnerung hatten und einer weiteren Ausgabe positiv gegenüber eingestellt waren – aber wir waren uns nicht sicher, dass sich das auch in den Ticketverkäufen widerspiegeln würde.

Nachdem jedoch fast alle Tickets verkauft waren, blickten wir optimistisch in die Zukunft, und das hat sich dann auch wirklich bestätigt.

Ein solches Event lockt doch mit Sicherheit den einen oder anderen bekannten Spieler nach Norddeutschland – welcher Pro war denn schonmal auf der NorthCon?

Im Laufe der Jahre sind auf der NorthCon Größen wie mortal Teamwork (mTw), Deutschlands kranke Horde (DkH) und Ninjas in Pyjamas (NiP) in den Turnieren vertreten gewesen. 2013 kam im Rahmen des ASUS-ROG-Turniers die internationale StarCraft-II-Elite nach Neumünster.

Aber wir machen uns nichts vor: Die NorthCon ist aufgrund ihres Schwerpunkts LAN-Party und in Zeiten reiner E-Sport-Turnierevents nicht mehr die erste Anlaufstelle für professionelle Spieler und hohe Preisgelder, und das ist auch okay so.

Nach einigen Jahren Pause waren die Erwartung für die NorthCon 2019 hoch – und die LAN letztendlich ein voller Erfolg. Wie schwer viel es euch, die NorthCon 2020 aufgrund der Pandemie erneut absagen zu müssen?

Nach drei jeweils nahezu oder ganz ausverkauften NorthCons mit dem neuen Team, etwas interner Umstrukturierung sowie der Vereinsgründung waren wir bereit und eingespielt, um richtig Volldampf geben zu können.

Entsprechend unruhig hat uns die Pandemie im Verlauf der Vorbereitungen gemacht. Als sich zeigte, dass eine NorthCon in dieser Situation nicht zu verantworten wäre und – mit entsprechenden Hygienemaßnahmen – auch kein allzu großer Spaß werden würde, fiel uns die Absage trotzdem schwer, aber wir waren zumindest überzeugt, dass dies der einzig richtige Weg sei.

Stattdessen haben wir den Vorverkauf für 2021 begonnen und konnten uns anschließend mit dem großen Zuspruch unserer zukünftigen Gäste etwas trösten :)

 Viele Menschen stehen hinter einer Reihe von Gamern, die an ihrem Computer spielen und gucken aufmerksam zu.

Angenommen es besteht endlich wieder die Möglichkeit, ein solches Event zu veranstalten - warum sollte ich mir unbedingt ein Ticket kaufen, anstatt zu Hause in meinem Zimmer zu zocken?

Eine LAN-Party ist einfach eine besondere Art von Veranstaltung. Man kann für einige Tage dem Alltag, ja sogar den Tageszeiten entfliehen und mit seinen Freunden und (sonst nur Internet-)Bekannten gemeinsam vor Ort in eine eigene kleine Welt mit Gemütlichkeit, Computerspielen, etwas Party und ganz viel Spaß abtauchen. Wie ein kleiner Urlaub, bei dem man nicht auf den geliebten Computer verzichten muss ;) Das können Online-Gaming und -Communitys nicht ersetzen.

ORITY esport Basics
Older Post
Newer Post

Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published

Featured collection

Close (esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Shopping Cart

Your cart is currently empty.
Shop now